Schlafmedizinisches Zentrum

Content

Stationäre Behandlung

Ihr Aufenthalt in unserem stationären Schlaflabor dauert in der Regel zwei Nächte.

Gegen 13-14 Uhr werden Sie aufgenommen und können Ihr Einzelzimmer beziehen. Am Nachmittag erfolgt dann die ärztliche Visite, in der über Ihre Beschwerden und mögliche Ursachen sowie die geplanten Untersuchungen gesprochen wird.

Am Abend werden Ihnen von unserem nicht-ärztlichen Fachpersonal verschiedene Elektroden und Messfühler angelegt, die eine Überwachung Ihres Schlafs ermöglichen, aber auch Ihre Atmung, Sauerstoffwerte und mögliche Bewegungen im Schlaf registrieren. Am nächsten Morgen erfolgt die detaillierte Auswertung der aufgezeichneten Daten. Sobald die Ergebnisse vorliegen, findet im Lauf des Vormittags eine erneute ärztliche Visite statt, in der Sie über die Befunde informiert werden und die weiteren Therapieempfehlungen besprochen werden.

Bei Nachweis schlafbezogener Atmungsstörungen ist in der Regel eine gerätegestützte Therapie erforderlich. Diese wird Ihnen im Anschluss an die Visite von speziell geschulten Mitarbeitern erklärt, die diese Therapie auch gemeinsam mit Ihnen ausprobieren. Je nach Bedarf erfolgen zusätzliche schlafmedizinische oder internistisch-pneumologische Untersuchungen. Der Nachmittag dient zum ersten Üben des Umgangs mit dem neuen Therapiegerät, bevor in der zweiten Nacht die individuelle Therapieeinstellung im Schlaf erfolgt. Für die meisten Therapiegeräte halten wir eine Fernsteuerungsmöglichkeit vor, so dass wir Ihre Therapie in der Nacht kontinuierlich anpassen und optimieren können, ohne Sie in Ihrem Schlaf zu stören.

Nach erneuter morgendlicher Auswertung erfahren Sie in der abschließenden Visite die letzten Ergebnisse und können nach individueller Geräteeinweisung  durch unser spezialisiertes Fachpersonal das Schlaflabor bis spätestens zur Mittagszeit wieder verlassen.

Über- und Einweisung in unser Schlafmedizinisches Zentrum

Wenn Sie glauben, dass Sie eventuell an Schlafstörungen leiden könnten, suchen Sie Ihren Haus- oder Facharzt auf. Stellt Ihr Arzt Hinweise auf eine Schlafstörung fest, wird er eine ambulante Untersuchung einleiten: Entweder führt er sie selbst durch oder er wird Sie an unsere Schlafambulanz verweisen.

Zu einem ambulanten Termin, der in der Regel ein Wiederkommen am nächsten Tag beinhaltet, benötigen wir eine Überweisung Ihres Facharztes, also Ihres Pneumologen, Neurologen, Psychiaters, HNO-Arztes oder Ihres fachärztlich niedergelassenen Internisten (z.B. Kardiologen, Diabetologen). Zu einem stationären Termin, der üblicherweise ein bis zwei Tage dauert, benötigen wir eine Einweisung Ihres Haus- oder Facharztes.

Zur Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte über unser Anmeldeformular oder rufen uns unter der Tel. Nr. 0201-433 11133 an.

Zum Anmeldeformular